Planquadrat im Burgenland – 882 Anzeigen

0 162

Bezirk Neusiedl/See, Burgenland – Gestern Freitag fand erneut ein landesweites Planquadrat im Burgenland statt. Die Bilanz: 882 Anzeigen! Insgesamt sind 1.200 FahrzeuglenkerInnen kontrolliert worden. An 265 Personen wurden Alkomattests beziehungsweise Alkovortests durchgeführt.

Bei den Kontrollen wurden im Zuge der Schwerpunktaktion insgesamt 882 Lenker aufgrund von Geschwindigkeits- und sonstiger Verkehrsübertretungen bei den jeweiligen Bezirkshauptmannschaften angezeigt. Zudem wurden 190 Organmandate ausgestellt.

Führerscheinabnahme im Bezirk Neusiedl

Im Bezirk Neusiedl/See lenkte ein 55-Jähriger sein Fahrzeug im alkoholbeeinträchtigen Zustand. Der Alkomattest ergab hierbei einen Alkoholwert von 1,68 Promille. Der Mann wurde angezeigt.

Kontrollen auch auf den Autobahnen A6 und A4

Auf der Autobahn A6 wurde im Innenraum eines slowakischen Fahrzeugs ein gestohlenes Fahrrad sichergestellt. Für den Lenker setzte es eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Auf der Autobahn A4 bei Weiden am See wurde im Zuge einer Lenkerkontrolle ein ungarischer Lenker mit gefälschtem slowakischen Führerschein ertappt. Der Führerschein wurde sichergestellt und gegen den Mann Anzeige erstattet.

Durchgeführt wurden auf der Autobahn A4 auch Schwerverkehrskontrollen bei der Einreise aus Ungarn. Zum Einsatz kam hier der mobile Prüfzug der ASFINAG. Dabei wurden 45 Anzeigen wegen technischer Mängel erstattet. Zudem wurden an 2 Lastwagen die Kennzeichen abgenommen und in weiteren 11 Fällen Sicherheitsleistungen eingehoben.

Quelle: Landespolizeidirektion Burgenland

Schon gelesen?

Ihre Antwort zu diesem Kommentar