Das Nachrichtenportal für die Region Bruck/Leitha, Gänserndorf, Neusiedl/See

Raubüberfall auf Geldinstitut in Moosbrunn – Täter gefasst

0 79

Moosbrunn, Bezirk Bruck/Leitha – Nachdem vorige Woche ein Geldinstitut in Moosbrunn überfallen wurde, konnte der Täter gefasst werden. Für den Beschuldigten gilt die Unschuldsvermutung.

Am 20. Oktober 2017 betrat ein mit schwarzer Sturmhaube und Kapuzenpullover maskierter und mit einem Messer bewaffneter Täter ein Geldinstitut in Moosbrunn, Bezirk Bruck/Leitha, bedrohte einen alleine anwesenden Bankangestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Angestellte das Bargeld übergab, flüchtete der Täter in ein nahe gelegenes Waldstückes. Das Opfer wurde durch die Tat körperlich nicht verletzt, jedoch aufgrund der massiven Bedrohung und des äußerst aggressiven Auftretens des Täters in Angst und Schrecken versetzt und musste psychologisch betreut werden.

Die Amtshandlung wurde von der Raub- und Tatortgruppe des Landeskriminalamtes NÖ übernommen. In den folgenden Tagen wurden umfangreiche Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen mit Unterstützung der Beamten der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes NÖ im Zusammenhang mit dem Bankraub in Moosbrunn durchgeführt. Dabei konzentrierten sich die Erhebungen auf einen 29-jährigen, einschlägig vorbestraften österreichischen Staatsbürger aus dem Bezirk Korneuburg.

Nach einer Festnahme- und Hausdurchsuchungsanordnung durch die Staatsanwaltschaft Korneuburg sowie Durchführung von Observationen an diversen Kontaktadressen des Genannten in Wien, Burgenland und Niederösterreich, wurde der Beschuldigte am 25. Oktober 2017 von Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität des Landeskriminalamtes NÖ im Stadtgebiet von Stockerau festgenommen. Bei den anschließend durchgeführten Hausdurchsuchungen durch die Tatort- und Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes NÖ wurden Teile der Raubbeute sowie der Tatkleidung vorgefunden und sichergestellt.

Der Beschuldigte, der jegliche unmittelbare Beteiligung an dem bewaffneten Raubüberfall bestreitet, wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in das Gefangenenhaus beim Landesgericht Korneuburg eingeliefert.

Quelle: Landespolizeidirektion Niederösterreich

Schon gelesen?

Ihre Antwort zu diesem Kommentar